Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.
  • Telefon-Symbol Prof. Sinis Berlin groß
  • Facebook-Messenger-Symbol Prof. Sinis Berlin
  • WhatsApp-Symbol Prof. Sinis Berlin

Eingeben und "Enter" drücken, um zu Suchen

Brustvergrößerung mit Eigenfett in Berlin

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett stellt eine Alternative zur Brustvergrößerung mit Implantaten dar. Diese Methode ist besonders bei den Frauen beliebt, die sich nicht vorstellen können, einen Fremdkörper in Form eines Brustimplantats einsetzen zu lassen. Denn anstatt eines Silikonimplantats werden Fettzellen aus dem Körper der Patientin gewonnen und genutzt, um die Brust aufzufüllen. Die Brust mit Eigenfett zu vergrößern ist dabei ein Eingriff, der besonders viel Fachwissen und Erfahrung voraussetzt. Denn die Auswahl des „richtigen“ Fettgewebes ist entscheidend für das spätere Resultat.

weiterlesen
Beratungstermin: 030 – 678 28 181

Allgemeines zur Brustvergrößerung mit Eigenfett

Um einen Abbau der Fettzellen nach der Brust OP und damit Deformierungen zu verhindern, muss das entnommene Fett möglichst viele vitale Fettzellen enthalten. Um dieses zu gewinnen, führen wir ein modifiziertes Verfahren der Coleman-Technik durch. Das Fettgewebe wird steril gewonnen und dann nach mehreren Filter-Prozessen zentrifugiert, bevor wir es zur Vergrößerung in die Brust einbringen.

Brustvergrößerung – Fakten

Dauer der OP: ca. 2 bis 4 Stunden
Dauer des Aufenthalts in der Klinik: max. 1 Tag, bei kleinem Volumen ambulant
Anästhesie: Vollnarkose oder Sedierung (Dämmerschlaf) und Lokalanästhesie
Nachbehandlung: ca. 6 Wochen mit Sport-BH
Gesellschaftsfähig: nach ca. 14 Tagen

Größere Brüste durch Brustvergrößerung

Ablauf der Brustvergrößerung mit Eigenfett

Ablauf der Brustvergrößerung mit Eigenfett

Der Eingriff selbst dauert etwa zwei bis vier Stunden. Bei dem Wunsch nach einer starken Volumen-Vergrößerung werden mehrere Sitzungen nötig. Die Operation kann in lokaler Betäubung durchgeführt werden, wenn gewünscht aber auch in Vollnarkose. Zunächst entnehmen wir vitales Fettgewebe an geeigneten Stellen und bereiten dies entsprechend auf. Anschließend wird das Gewebe in die Brust gespritzt.

Technik der Brustvergrößerung mit Eigenfett

Obwohl die Technik der Eigenfett-Transplantation zu Brustvergrößerungen als solches einfach und wenig kompliziert erscheint, sind einige wichtige Details bei der Anwendung dieses Verfahrens dringend zu berücksichtigen, da sonst kein dauerhaftes und stabiles Ergebnis zu erwarten ist. So werden die Patientinnen mittlerweile durch eine Fülle von Billigangeboten geworben, die in ihrem überwiegenden Teil die wichtigsten Grundlagen der Transplantation von Eigenfett nicht berücksichtigen. Zu diesen wichtigen Grundlagen gehört die Tatsache, dass die Fettzellen zum Zeitpunkt der Transplantation vitales Gewebe darstellen. Das wiederum leitet einige Konsequenzen für den Umgang mit dem so genannten Aspirat ab. Das Aspirat, stellt das Gewebe dar, dass unter der Fettabsaugung entnommen wird. Ziel ist es, ein möglichst großes Volumen von vitalen Fettzellen zu gewinnen, um dieses dann zurück in den Körper zu transplantierten. Hier gibt es ebenfalls verschiedene Methoden, die den Umgang mit den gewonnenen Fettzellen zu Brustvergrößerungen beschreiben. In unserer Privatklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Berlin führen wir ein modifiziertes Verfahren der Coleman- Technik durch. Das Fettgewebe wird steril gewonnen und dann nach mehreren Filter-Prozessen zentrifugiert, um dieses in einzelnen Spritzen zum Wiedereinbringen in den Körper aufzuziehen.

Eigenfett Transplantation

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett basiert auf der Eigenfett-Transplantation, dem sogenannten Lipofilling. Die Eigenfett-Transplantation erweist sich nicht nur als dauerhafte, sondern auch natürliche Methode – wenn sie richtig angewendet wird. Die Voraussetzung hierfür ist, dass vitales Gewebe entnommen und entsprechend aufbereitet wird, bevor es in den Körper eingespritzt wird. Nur dann ist die Methode risikoarm und führt zu den gewünschten Ergebnissen.

Die Fettzellen als Grundsubstanz für die Brustvergrößerung

Beim Umgang mit den entnommenen Fettzellen durch die Fettabsaugung ist ein schonendes Verfahren und eine sorgfältige Prozessierung dringend notwendig. Der häufigsten Fehler bei der Verwendung von Eigenfett zur Brustvergrößerung besteht im falschen Umgang mit den Fettzellen als Grundsubstanz für die Brustvergrößerung. Immer wieder wird der Ansatz diskutiert, ob Eigenfett mit besonders vielen Stammzellen angereichert werden sollte, bevor es in die Brust transplantiert wird. Plastische Chirurgen, welche diese Meinung vertreten, lassen dabei allerdings die Grundarchitektur der Brust mit ihrer Drüse und dem umliegenden Fettgewebe außer Acht. Zwar besteht der weibliche Busen größtenteils aus Drüsengewebe sowie dem sie umgebenden Fettgewebe. Allerdings ist der Anteil der Stammzellen im Fettgewebe hier nur sehr gering. Daher ist es nicht sinnvoll, den Schwerpunkt bei der Transplantation von Fettgewebe zur Brustvergrößerung auf ein Substrat zu setzen, welches überwiegend aus Stammzellen besteht. Aktuelle wissenschaftliche Studien belegen, dass der größte Anteil von Fettgewebe am Transplantationsort vital verbleibt und überlebt, wenn bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett eine natürliche Zusammensetzung von Fettgewebe transplantiert wurde, welches eben nur zu einem geringen Teil aus Stammzellen besteht. Darüber hinaus gibt es kritische Studien, die sich mit der Induktion von Krebsleiden an der weiblichen Brust beschäftigen im Zusammenhang mit der Übertragungen von Stammzellen zur Brustvergrößerung mit der Eigenfettmethode. In der Zusammenschau der aktuellen wissenschaftlichen Datenlage, bleibt demzufolge nur als sicheres und zuverlässiges Verfahren zur Brustvergrößerung mit Eigenfett die Transplantation von abgesaugtem Fettgewebe in einer natürlichen Komposition.

Sind mehrere Sitzungen bei einer Brustvergrößerung mit Eigenfett notwendig?

Abhängig von der gewünschten Brustgröße und der Ausgangssituation der vorhandenen Brustdrüse kann eine einmalige Sitzung der Eigenfett-Transplantation zu Brustvergrößerung ausreichen oder auch nicht. Da nicht das gesamte übertragene Fettgewebe bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett vom Körper akzeptiert und in die Brust eingebaut wird, sprechen wir von Resorptionsraten hinsichtlich des Erfolgs bei der Eigenfett-Methode. Hier kann man von einer erfolgreichen Übertragung im Sinne des aufgenommenen Fettgewebes zur Brustvergrößerung sprechen bei einer Einheilungsrate von 66-80 %. Nur in sehr seltenen Fällen bei schweren Rauchern oder schlechter Ausgangssituation des Immunsystems liegen die Transplantationsraten des erfolgreich übertragenen Eigenfetts zur Brustvergrößerung unter 50 %. Je nach Zielsetzung müssen demzufolge mehrere Sitzungen zur Fettabsaugung und Transplantation des Eigenfetts geplant werden. Nicht selten stellen sich Patientinnen mit einer Ausgangssituation eines A – Körbchens vor und definieren ihre Zielsetzungen bei einem vollen C – Körbchen. Hier sind dann in der Regel zwei Sitzungen notwendig, da das bei einer Sitzung eingebrachte Fettgewebe für die Brustvergrößerung nicht ausreicht. In der Regel lassen sich circa 200 g Fettgewebe pro Brust mühelos in einer Sitzung übertragen. Der prozentuale Anteil und damit die Verlustraten des Fettgewebes, welches erfolgreich bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett in die Brust eingebaut wird, hängt maßgeblich vom Umgang mit dem gewonnenen Fettgewebe aus der Fettabsaugung ab. Daher ist ein gewisser zeitlicher Aufwand aufgrund der gebotenen Sorgfalt, Präzision und Qualitätssicherung bei der Übertragung von Eigenfett nach Fettabsaugung zur Brustvergrößerung immer notwendig und von dem erfahrenen Plastischen – und Ästhetischen Chirurgen miteinzuplanen.

Sprechstunde Online

Mit der Funktion „Hello Professor!“ können Sie direkt ihre Fragen oder auch Bilder über WhatsApp an Herrn Professor Sinis weiterleiten.

Auszeichnungen

Erfahrungen / Risiken

Erfahrung mit der Brustvergrößerung mit Eigenfett

Mit unserem Expertenwissen sowie der langjährigen Erfahrung im Bereich Brustvergrößerung mit Eigenfett ist es unser Ziel, beste Ergebnisse für unsere Patientinnen zu schaffen. Wir arbeiten mit höchster Kompetenz und Qualität dafür, dass all unsere Patientinnen mit Ihrem individuellen Resultat zufrieden sind. Jede Frau, die sich bei uns einer Brustvergrößerung mit Eigenfett unterziehen lässt, wird aufgrund ihrer eigenen Individualität unterschiedliche Erfahrungen machen. Sie alle sollen sich aber rundum gut betreut fühlen und die SINIS KLINIK BERLIN am Ende mit einem durchweg positiven Gefühl verlassen. Ob wir dieses Ziel erreichen? Überzeugen Sie sich auf Jameda und Estheticon.de selbst von den Erfahrungen und Bewertungen unserer Patientinnen:

Brustvergrößerung mit Eigenfett im Vorher-Nachher-Vergleich

Um unseren Patientinnen bereits vor einer Operation einen Überblick über die gewünschte Oberweite im Verhältnis zum eigenen Körper zu geben, erstellen wir auch im Vorfeld der Brustvergrößerung mit Eigenfett Vorher-Nachher-Bilder als Simulation. Mittels der 3D-Visualisierungssoftware Crisalix wird die vergrößerte Brust für jede Patientin individuell simuliert. Als Basis dienen Fotos der Patientin, die anhand der Software in 3D übersetzt werden. Durch die individuell erstellten Vorher-Nachher-Bilder erhalten unsere Patientinnen eine sehr genaue Vorstellung davon, wie das Resultat Ihrer Brustvergrößerung mit Eigenfett aussehen wird.

Haltbarkeit einer Brustvergrößerung mit Eigenfett

Die Ergebnisse einer Brustvergrößerung mit Eigenfett halten in der Regel ein Leben lang. Allerdings ist das Endergebnis bei dieser Methode erst etwa nach sechs bis zwölf Monaten sichtbar – in dieser Zeit verringert sich das anfängliche Volumen um etwa dreißig bis vierzig Prozent. Das Endergebnis ist dann dauerhaft sichtbar. Aus diesem Grund nehmen wir immer einen höheren Volumentransfer von Fett vor, als eingangs von der Patientin gewünscht, um die Verlustrate, die durch Resorptionsprozesse stattfindet, zu berücksichtigen.

Wie stabil ist das Ergebnis im Verlauf der Jahre und wie wirkt sich der weitere Alterungsprozess auf die Brustvergrößerung mit Eigenfett aus?

Wenn die erste Volumenreduktion durch die Resorption eines gewissen Anteils des eingebrachten Fettgewebes bei der Eigenfett – Methode zur Brustvergrößerung erfolgt ist, bleibt der Anteil des eingebauten Fettgewebes langfristig stabil. Allerdings treten auch bei dem transplantierten Fettgewebe im Laufe der Jahre die alterstypischen Veränderungen auf. Dazu gehören hormonelle Veränderungen aber auch Veränderungen in der gesamten Gewebekonsistenz hinsichtlich Spannung und Form der Brust. Ein Herabsinken des eingebrachten Eigenfetts ist daher nicht nur als logische Konsequenz abzuleiten, sondern auch Bestandteil des natürlichen Aussehens der Eigenfett- Transplantation zur Brustvergrößerungen im Vergleich zu den Verfahren in denen Silikonimplantate eingebracht werden. Bei drastischer Gewichtsreduktion, wird ebenfalls an der Brustdrüse das eingebrachte Fettgewebe reduziert. Dabei gehen die Fettzellen allerdings nicht vollständig verloren, so dass bei einer erneuten Gewichtszunahme die Fettzellen an Volumen zunehmen und damit den Volumeneffekt wie zuvor erreichen. Damit stellt die Methode der Eigenfett-Transplantation zur Brustvergrößerung ein dauerhaft stabiles Verfahren da.

Risiken einer Brustvergrößerung mit Eigenfett

Da nicht jedes Körperfett gleichermaßen für die Brustvergrößerung mit Eigenfett geeignet ist, ist es wichtig, den Eingriff nur von einem äußerst fachkundigen und erfahrenen Plastischen Chirurgen durchführen zu lassen. Dieser muss das „richtige“ Fett auswählen, steril extrahieren, aufbereiten und anschließend an der passenden Stelle in die Brust einspritzen, was Erfahrung mit dieser Methode erfordert. Die sterile Gewinnung von geeignetem Gewebe und das anschließende Einspritzen in die Brust sind dabei der gehobene Standard, an den sich jeder Plastische Chirurg halten sollte. Wird die Brustvergrößerung mit Eigenfett von einem erfahrenen Facharzt durchgeführt, sind die Nebenwirkung und Risiken in der Regel relativ gering.Eine Komplikation der Brustvergrößerung mit Eigenfett sind Ölzysten, die auftreten, wenn zu viel Fett in die Brust gespritzt wird. Wurde die Brustvergrößerung mit Eigenfett nicht von einem Facharzt durchgeführt, birgt sie erhebliche Risiken. Die Fettzellen können nicht anwachsen und bilden eine Zyste. Um das Risiko für Ölzysten zu minimieren, führen wir Brustvergrößerungen mit Eigenfett mit einem großen Volumen nur in mehreren Sitzungen durch.

Beratungstermin

Sie haben Fragen oder möchten einen Beratungstermin vereinbaren? Rufen Sie uns an!

Kosten

Kosten einer Brustvergrößerung mit Eigenfett

Die Kosten für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett liegen sehr nahe bei den Kosten für eine Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten. Dies liegt daran, dass der Eingriff sehr komplex und aufwändig in der Gewinnung und Vorbereitung des Fettgewebes ist – statt eines bereits fertigen Implantats, das für die Brustvergrößerung zur Verfügung steht, muss bei dieser Methode zunächst das Fett gewonnen und anschließend aufbereitet werden. Der operative und zeitliche Aufwand ist damit also höher. Oftmals sind bei einer Brustvergrößerung mit Eigenfett auch – im Gegensatz zur Brustvergrößerung mit Implantaten – Folgeeingriffe nötig, die weitere Kosten verursachen. Damit Sie aber bereits vor der Operation eine gute Vorstellung des voraussichtlich anfallenden Preises für Ihre Brustvergrößerung mit Eigenfett erhalten, erstellen wir für Sie gern einen detaillierten Kostenvoranschlag.

Warum liegen die Kosten bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett über denen mit einem Implantat, wenn dieses bei diesem Verfahren wegfällt?

Die Kosten für die Brustvergrößerung mit einem Silikonimplantaten sind häufig günstiger als die Versorgung der Patienten mit einer Transplantation von Eigenfett. Dies leuchtet im ersten Moment nicht ein, da die Materialkosten für das Silikonimplantat ja im eigentlichen Sinne gespart werden. Nichtsdestotrotz, liegt der zeitliche Aufwand im Operationssaal deutlich über dem, was bei der Brustvergrößerung mit einem Silikonimplantat der Fall wäre. Außerdem fallen bei der Transplantation von Eigenfett zu Brustvergrößerungen Materialkosten an, die durch die Prozessierung des gewonnenen Aspirats aus der Fettabsaugung resultieren. Es genügt demzufolge nicht das Fett aus der Fettabsaugung einfach aufzufangen und so in seiner reinen Form in den Patienten beziehungsweise in die Brust zurück zu injizieren. Ein derartiges Vorgehen, kann fatale Folgen für die Brustdrüse haben, da Vernarbungen, Ölzysten und geringe Einbauraten beziehungsweise hohe Resorptionsquoten des eingebrachten Fettgewebes resultieren können. Um die Kosten für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett vernünftig für die Patientinnen zu gestalten, bieten wir je nach Planung der Zielgröße und der daraus folgenden Eingriffsserien Gesamtpakete an, die einen deutlichen Vorteil hinsichtlich der Kosten auf die Folgeeingriffe legen.

Kosten des Erstgesprächs

Die Kosten beim Erstgespräch richten sich immer nach Art und Umfang der Behandlung. Grundsätzlich gilt für die Sprechstunde die Gebührenordnung für Ärzte. Danach zahlen die Patienten für das Erstgespräch mit Anamnese, Erhebung der bisherigen Befunde, körperlicher Untersuchung und Ausarbeitung eines Therapie – und Kostenplans 50 Euro. Diese Gebühr ist einmalig zu entrichten und wird nicht auf die weitere Behandlung angerechnet. Weitere Termine und die Nachbehandlung nach der OP sind im Gesamtpreis der Operation enthalten und müssen nicht separat gezahlt werden. Nur so kann eine hochwertige Behandlung mit ausreichender Behandlungszeit sichergestellt werden, bei der wir auf Sie und Ihre Bedürfnisse im speziellen eingehen können. Damit der Behandlungserfolg sichergestellt ist, müssen wir mit ausreichender Zeit und Sorgfalt die Beratung durchführen.

Brustvergrößerung mit Eigenfett in Berlin

Sie überlegen, ob die Brustvergrößerung mit Eigenfett die geeignete Methode für Sie ist? In der SINIS KLINIK BERLIN beraten wir Sie gern in einem individuellen und umfassenden Gespräch zu den Möglichkeiten Ihrer Brustvergrößerung mit Eigenfett in Berlin. Rufen Sie uns gern unter: 030 – 67 82 81 81 an oder vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin über unser Kontaktformular

Sprechstunde Online

Mit der Funktion „Hello Professor!“ können Sie direkt ihre Fragen oder auch Bilder über WhatsApp an Herrn Professor Sinis weiterleiten.

Auszeichnungen





Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.
*Pflichtfeld