Zum Hauptinhalt springen
bauchdeckenstraffung

Bauchdeckenstraffung in Berlin

Der Bauch ist das zentrale Areal, das bei halbentkleideten Menschen als erstes ins Auge fällt. Psychologische Untersuchungen an Probanden haben gezeigt, dass sowohl bei Männern als auch bei Frauen der erste Blick im Schwimmbad der Bauchregion gilt. Nicht nur deshalb, sondern vor allem aufgrund des eigenen Wohlgefallens stellen sich in unserer Privatklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Berlin Dahlem immer mehr Patienten vor, mit dem Wunsch eine Bauchdeckenstraffung an sich durchführen zu lassen. Gründe die zu einer Erschlaffung der Bauchdecke führen sind vielseitig. Dazu sind z. B. Schwangerschaften, Kaiserschnittentbindungen, Gewichtsschwankungen aber auch genetische Veranlagung zu nennen.

5.0
estheticon
1,1
Jameda
4.8
google bussiness

Die Bauchdeckenstraffung: Auf einen Blick

Bed

Dauer des Aufenthalts
in der Klinik

stationär / 1 Nacht
syringe

Anästhesie

Vollnarkose
cross

Nachbehandlung

Kompression 6 Wochen
sun

Gesellschaftsfähigkeit

ca. 2 - 3 Wochen
pains

Schmerzen

Mittel
shelter

Haltbarkeit

Dauerhaft
finance

Kosten

ab 9500,00 Eur

Wann ist eine Bauchdeckenstraffung sinnvoll?

  • Für Patient:innen, bei denen sich schlaffe, herabhängende Haut bildet, zum Beispiel nach einer starken Gewichtsabnahme
  • Bei Patient:innen als zusätzliche Operation zu einer Fettabsaugung (Liposuktion)
  • Für Patient:innen, bei denen Hautüberschüsse am Bauch zu Einschränkungen im Alltag oder psychischer Belastung führen
bauchdeckenstraffung
bauchdeckenstraffung

Ablauf der Bauchdeckenstraffung in Berlin

Die Kosten einer Bauchdeckenstraffung wird Ihre Krankenkasse teilweise oder ganz übernehmen, wenn Sie durch die hängende Bauchdecke nachweislich stark körperlich und/oder psychisch eingeschränkt sind. Zudem sollten alle möglichen, konventionellen Maßnahmen zur Beschwerdelinderung erfolglos geblieben sein. Liegt dies bei Ihnen vor, können Sie die Kostenübernahme beantragen.

Erfahrungen von Patientinnen der Sinis Klinik Berlin

Erfahrungsberichte unserer Patientinnen und Patienten, die die Straffung ihrer Bauchdecke durchgeführt haben, sind wertvoll und wichtig. Dort beschreiben sie ihre persönlichen Erfahrungen mit der Sinis Klinik, fügen manchmal ihre Vorher-Nachher-Aufnahmen hinzu und erwähnen zuweilen die Preise einer Bauchdeckenstraffung. Sollten Sie sich bereits einer solchen Operation unterzogen haben, helfen Sie bitte den Anderen mit der Entscheidung, indem Sie ebenfalls Ihre Erfahrungen hier teilen.

Um die erzielten Ergebnisse einer Bauchdeckenstraffung betrachten und bewerten zu können, eignen sich Vorher/Nachher-Bilder hervorragend. Jedoch dürfen wir gemäß § 11 Absatz 1 Satz 3 des deutschen Heilmittelwerbegesetzes (HWG) seit dem 1. April 2006 in den öffentlich zugänglichen Medien keine derartigen Fotos von Patientinnen und Patienten publizieren. Allerdings können wir Ihnen solche Abbildungen im Rahmen eines individuellen Beratungsgesprächs zeigen, damit Sie die Möglichkeit bekommen, Ihre persönlichen Erwartungen mit den bereits erzielten Ergebnissen abzugleichen. Anhand solcher Aufnahmen können Sie sich vergewissern, dass eine fachkundig ausgeführte Bauchdeckenstraffung natürlich schöne Resultate ergeben kann. Falls Sie jedoch weiterhin unschlüssig sind, können die Vorher-Nachher-Aufnahmen Ihnen helfen, eine endgültige Entscheidung über die Bauchdeckenstraffung zu treffen.

Nach der Bauchdeckenstraffung-OP werden Sie zunächst im Aufwachraum bis zum vollständigen Aufwachen intensiv beobachtet. Die Gesamtdauer eines stationären Aufenthaltes hängt maßgeblich mit dem Umfang des Eingriffs sowie mit Ihrem Zustand danach zusammen. Sollte die Operation nicht sehr umfassend ausfallen, müssen Sie mit mindestens einer stationären Nacht rechnen. Sollte die Operation etwas umfangreicher werden, müssen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit zwei bis drei Nächte in der Klinik verbringen. Sollte Ihr Zustand vom Arzt positiv bewertet werden, würden Sie die Klinik bereits am zweiten Tag verlassen können, allerdings nur in Begleitung einer nahestehenden Person.

Vor und Nach dem Eingriff in Berlin

Am Anfang eines jeden chirurgischen Eingriffs findet ein ausführliches Beratungsgespräch statt, bei dem wir Sie detailliert über die Chancen und Risiken der anstehenden Operation aufklären. Entscheiden Sie sich für die Bauchdeckenstraffung, so sollten Sie sich folgendermaßen vorbereiten:

Vor der Operation:
Ihr eigenes Verhalten sowohl vor dem Eingriff als auch nach der Operation kann maßgeblich dazu beitragen, Risiken zu minimieren und die Wundheilung zu begünstigen. Etwa zwei Wochen davor empfiehlt es sich, weitestgehend auf das Rauchen und alkoholische Getränke zu verzichten. Gleiches gilt für blutverdünnende Medikamente, Schmerzmittel, Impfungen, Schlafmittel oder Nahrungsergänzungsmittel wie beispielsweise Traubenkernmehl. Es wäre zudem sinnvoll, mit Wechselduschen zu beginnen und diese nach dem Eingriff fortzusetzen, sobald Sie wieder duschen dürfen. Dies beschleunigt die Wundheilung, da dadurch Ihr Körper besser durchblutet wird. Am Tag der Bauchstraffung waschen Sie sich gründlich und benutzen danach keine Bodylotions. Außerdem müssen Sie in der Klinik nüchtern erscheinen. Der Anästhesist sowie der operierende Chirurg werden vor dem Eingriff Ihre letzten Fragen beantworten.

Nach der Operation:
Nach dem Eingriff müssen Sie sich darauf einstellen, für vier bis sechs Wochen ein Kompressionsmieder zu tragen. Dies ist äußerst wichtig, da es zum einen die Wundheilung fördert und zum anderen dafür sorgt, dass die Narbe unauffällig verheilt. Für diesen Zeitraum sind zudem sportliche Aktivitäten zu unterlassen, damit ein optimales Ergebnis erzielt wird. Allerdings bedeutet das nicht, dass Sie nur im Bett liegen bleiben müssen — Sie dürfen beispielsweise spazieren gehen, jedoch ohne den Wundbereich zu strapazieren. Nach rund zwei Wochen ist die Wundheilung soweit vollzogen, dass die Fäden gezogen werden können, sofern dies erforderlich ist. Während des gesamten Heilungsprozesses betreuen wir Sie engmaschig bis zum Endergebnis, indem wir mehrere Kontrolluntersuchungen anordnen. Es ist empfehlenswert, diese Termine unbedingt wahrzunehmen, denn die sind sowohl für Ihre Sicherheit als auch für ein gutes ästhetisches Ergebnis wichtig. Sollten Sie verunsichert sein oder Ihnen Fragen aufkommen, nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf.

Eine Bauchdeckenstraffung ist eine mehr oder weniger umfangreiche Operation, die aufgrund der großen Wundfläche stets eine Vollnarkose erfordert. Diese wird von einem erfahrenen Anästhesisten schmerzlos eingeleitet. Das jeweilige Anästhesie-Team wird Sie während der Operation sowie danach bis zum vollständigen Aufwachen unter permanenter Beobachtung halten. In den seltensten Fällen können dennoch Nebenwirkungen einer Narkose auftreten. Meist handelt es sich um Schwindelgefühle, Übelkeit, Erbrechen oder kurzweilige Sensibilitätsstörungen.

Die Vorteile einer operativen Bauchdeckenstraffung liegen klar auf der Hand: Neben dem hervorragenden ästhetischen Effekt stellt sich auch ein positiveres Selbstwertgefühl sowie ein ganz neues Lebensgefühl ein. Dies verleitet häufiger zu sportlichen Aktivitäten und einem offeneren Umgang mit dem eigenen Körper. Außerdem wird die Handhabung der passenden Konfektionsgrößen um einiges einfacher. Die Nachteile einer operativen Bauchdeckenstraffung hängen weitestgehend mit den Risiken und möglichen Komplikationen einer solchen Operation zusammen, die allerdings durch die Wahl eines erfahrenen, fachkundigen Chirurgen nahezu ausgeschlossen werden können.

Risiken und Komplikationen der Bauchdeckenstraffung bei Prof. Dr. Sinis

Generell ist die Bauchdeckenstraffung-OP an sich ein unproblematischer Eingriff, der größtenteils keine Komplikationen mit sich bringt. Allerdings lassen sich bei einer solchen Operation Risiken nicht vollständig ausschließen — wie auch bei jedem anderen chirurgischen Eingriff. Es können sich mitunter primäre Komplikationen wie beispielsweise Infektionen oder Nachblutungen einstellen. Durch die Einnahme von Antibiotika sowie einer strikten Einhaltung der Hygienevorschriften können Sie jedoch diese Art von Komplikationen weitestgehend vermeiden. Zu den häufigsten Komplikationen einer Bauchdeckenstraffung gehören Schmerzen bei Bewegung, Spannungsgefühle, Blutergüsse und Schwellungen, die jedoch durch Schonung und Kühlung der betroffenen Partie nach einiger Zeit abklingen. Sie können allerdings Komplikationen insgesamt auf ein Minimum reduzieren, wenn Sie sich von unserem erfahrenen und hochqualifizierten Team operieren lassen. Zudem verfügt die Sinis Klinik über eine hochmoderne Ausstattung und bietet somit die optimalen Bedingungen, um solche Operationen risikoarm durchführen zu können. Allgemein gesehen, kann die richtige Wahl eines erfahrenen Chirurgen viele Risiken weitestgehend ersparen.

Eine größere Bauchdeckenstraffung geht oftmals mit der Neupositionierung des Bauchnabels einher, wobei der Bauchnabel quasi höher verpflanzt wird. Obwohl die Operation äußerst sorgfältig geplant und durchgeführt wird, können Asymmetrien auftreten. Darüber hinaus können sich Durchblutungsstörungen einstellen, die im schlimmsten Fall eine Nekrose (das Absterben des Gewebes) hervorrufen können. In dem Fall kann der versetzte Bauchnabel abgestoßen werden, wodurch der Verlust des Bauchnabels droht. All diese Komplikationen können durch die Wahl eines fachkundigen und erfahrenen Chirurgen minimiert werden.

Die Preise für eine Bauchdeckenstraffung sind je nach Ausmaß des Eingriffs breit gefächert. Die genauen Kosten orientieren sich jedoch an den individuellen Eigenschaften der Bauchdecke und folglich dem OP-Umfang, da die Rahmenbedingungen für jeden einzelnen Eingriff stark variieren. Jede Operation ist individuell und erfordert dementsprechend eine individuelle Kostenrechnung. Die Art der Bauchdeckenstraffung sowie der OP-Umfang sind die maßgebenden Faktoren für die Kostenzusammensetzung. Die Dauer des Klinikaufenthalts und das Anästhesieverfahren sind ebenfalls kostenrelevante Aspekte. Darüber hinaus sind qualifizierte, fachärztliche Beratungen, Behandlungs- und Kontrolltermine sowie die Kompressionswäsche im Gesamtpreis inkludiert. Mehrere unverbindliche Beratungsgespräche sind erforderlich, im Zuge dessen der Aufwand der Bauchdeckenstraffung sowie die persönlichen Erwartungen abgeklärt und die Kosten des Eingriffs festgestellt werden. Die Preisspanne beginnt in der Regel speziell in Berlin bei mindestens 4000 Euro, wobei sie nach oben stark variieren kann.

Was ist eine Miniabdominoplastik?

Die Bauchdeckenstraffung wird auch als Abdominoplastik bezeichnet. In Fällen, wo der Hauptüberschuss an Weichteilen oder der Haut ausschließlich über dem Schambereich zu liegen kommt, ohne sich auch über die Region des Bauchnabels zu erstrecken, kann eine Miniabdominoplastik sinnvoll sein. Im Sinne einer ’kleinen Bauchdeckenstraffung’ wird hiermit nur der untere Teil der Bauchdecke gestrafft, ohne den Bauchnabel zu versetzen und ohne die Weichteile darüber bei der Bauchdeckenstraffung zu berücksichtigen.

Bauchdeckenstraffung

Kosten der Bauchdeckenstraffung in Berlin

Die Kosten beim Erstgespräch richten sich immer nach Art und Umfang der Behandlung. Grundsätzlich gilt für die Sprechstunde die Gebührenordnung für Ärzte. Danach zahlen die Patienten für das Erstgespräch mit Anamnese, Erhebung der bisherigen Befunde, körperlicher Untersuchung und Ausarbeitung eines Therapie – und Kostenplans 90 €. Diese Gebühr ist einmalig zu entrichten und wird nicht auf die weitere Behandlung angerechnet. Weitere Termine und die Nachbehandlung nach der OP sind im Gesamtpreis der Operation enthalten und müssen nicht separat gezahlt werden. Nur so kann eine hochwertige Behandlung mit ausreichender Behandlungszeit sichergestellt werden, bei der wir auf Sie und Ihre Bedürfnisse im speziellen eingehen können. Damit der Behandlungserfolg sichergestellt ist, müssen wir mit ausreichender Zeit und Sorgfalt die Beratung durchführen.

Beratungstermin

030 67828181 | Mo - Fr 10-18 Uhr
Mo - Fr 10-18 Uhr
Mit der Funktion „Hello Professor!“ können Sie direkt Ihre Fragen oder auch Bilder über WhatsApp an Herrn Professor Sinis weiterleiten.
woman

FAQ zur Bauchdeckenstraffung:
Antworten kurz und knapp

  • Von einem inneren Korsette sprechen wir, wenn die Muskelbäuche der geraden Bauchmuskulatur bei der Bauchdeckenstraffung aneinander genäht werden, um diese in der Mittellinie zu verstärken. Das kann insbesondere dann sinnvoll sein, wenn wir eine Schwäche der Bauchmuskulatur vorfinden oder gar ein Auseinanderweichen dieser beiden Muskelgruppen in der Mitte vorliegt. Allerdings kann diese Technik, bei der die beiden Muskelgruppen der geraden Bauchmuskeln mit kräftigen Fäden gefasst werden, auch ohne Auseinanderweichen (sog. Rectusdiastase) sinnvoll sein. Dies trifft insbesondere auf die Fälle zu, bei denen mit der Bauchdeckenstraffung auch eine Verschmälerung der Taille vorgenommen werden soll. Die Bauchdeckenstraffung alleine leistet lediglich die Straffung des Gewebes in einer zweidimensionalen Weise von oben nach unten. Durch das kraftvolle aneinander bringen der geraden Muskelbäuche von den Rippenbögen bis hinunter zum Schambereich lässt sich zusätzlich die dritte Ebene des Rumpfs berücksichtigen. Dadurch kann die Bauchstraffung auch zu einer Straffung und Akzentuierung der Taille herangezogen werden.

  • Die Schnittführung liegt bei der Bauchdeckenstraffung knapp über dem Schambereich. Je nach Ausmaß wird der Schnitt dann zwischen beiden Beckenrändern so angelegt, dass dieser durch die Unterwäsche vollständig bedeckt ist. Anschließend wird die Bauchdecke mitsamt dem darin enthaltenen Fettgewebe von der Bauchmuskulatur gelöst. Dies geschieht großflächig, sodass die Haut- und Fettüberschüsse dann durch einen Zug nach unten beseitigt und weggeschnitten werden können. Bei einer derartigen Bauchdeckenstraffung muss allerdings beachtet werden, dass der Bauchnabel versetzt und neu in die Haut eingenäht wird. Ansonsten könnte das Gewebe über dem Bauchnabel durch die Bauchdeckenstraffung nicht erreicht und gestrafft werden. Wenn die Bauchdecke durch Entfernen von überschüssiger Haut gestrafft ist, lässt sich der Wundverschluss über dem Schambereich mühelos und ohne große Spannung bewerkstelligen.

  • In Ausnahmefällen kann es sinnvoll sein, die Schnittführung für die Bauchdeckenstraffung im Sinne eines umgekehrten T`s zu planen. Die Ausnahme besteht darin, dass zusätzlich zum Schnitt im Schambereich ein vertikaler Schnitt in der Mittellinie der Bauchdecke zum Bauchnabel oder sogar darüber geführt wird. Dies ist bei einer Bauchdeckenstraffung dann nötig, wenn die Weichteil- und Hautmassen auch in der horizontalen Ebene derartig überschüssig sind, dass hier eine Reduktion stattfinden muss. Bei Patienten, die einen Überschuss an Weichteilen und Haut am Oberbauch zeigen, kann es dagegen sinnvoll sein, den Schnitt im Oberbauch zu führen, um die Bauchdeckenstraffung hier optimal zu gestalten. Hierbei handelt es sich allerdings um absolute Ausnahmen, da die meisten Bauchdeckenstraffungen über einen herkömmlichen Schnitt im Schambereich zu bewerkstelligen sind.

  • Verursacht hauptsächlich eine Fettansammlung am Bauch die ungenügende Definiertheit der Bauchmuskulatur, ist es nicht notwendig, eine strapaziöse Operation zur Straffung des Bauchbereichs durchzuführen. Hierfür kann eine Fettabsaugung durchaus ausreichen, insbesondere wenn Sie eine gute Hautqualität vorweisen. Ob dies der Fall ist, können wir erst in einem persönlichen Beratungsgespräch feststellen, wenn wir Sie kennengelernt haben. Erst dann können wir die für Sie am besten geeignete Methode der Fettabsaugung ermitteln sowie die genauen Kosten hierfür berechnen.

  • Die Ausprägung der Schmerzen hängt mit dem Umfang des Eingriffs zusammen und fällt in Anbetracht der Wundfläche überraschend gering aus. Hierbei handelt es sich meist um Druckgefühle, Ziehen oder Brennen in Kombination mit Spannungsgefühlen der Bauchhaut, die einem starken Muskelkater ähneln und im Regelfall mit leichten Schmerzmitteln gut behandelt werden können. Unter normalen Umständen klingen die Schmerzen nach etwa einer Woche bereits deutlich ab.

  • Im Rahmen einer Bauchdeckenstraffung werden sowohl die hängende Fettschürze (Bauchweichteile) als auch die darunter liegenden Bauchmuskeln bei Bedarf gestrafft. Hierbei wird zwischen zwei verschiedenen Straffungsverfahren unterschieden — der großen Bauchdeckenstraffung und der Mini-Bauchdeckenstraffung. Bei der großen Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik) wird unter anderem die Haut zwischen der Bauchumschlagfalte und dem Bauchnabel komplett entfernt. Im Falle der Mini-Bauchdeckenstraffung (Mini-Abdominoplastik) wird der Bauchnabel lediglich ein wenig tiefer positioniert.

Passende Beiträge zur Bauchdeckenstraffung

Medizinische Vorteile der Bauchdeckenstraffung

Weiterlesen

Neue Lebensqualität durch Bauchdeckenstraffung

Weiterlesen

Bauchdeckenstraffung in Berlin – ein straffes Konzept für Ihre Bauchdecke!

Weiterlesen

Erfahrungsberichte

Nach langer Suche habe ich endlich den Chirurgen meines Vertrauens gefunden! Ich bin mit einer komplizierten Geschichte zu dem Prof. Dr. med. Sinis gekommen. Er machte mir Mut, war jedoch im gleichen Moment auch ehrlich zu mir.

04.09.2022
review